Menu Home

Newsartikel

News

Kurtaxe (Übernachtungstaxe) im Rahmen eines Tourismusförderungsgesetzes

Kan­tons­rat Roger Stie­ger initi­ierte als Erst­un­ter­zeich­nen­der an der Gross­rats­sit­zung vom 24. Januar 2024 eine Motion zur Ein­füh­rung einer Len­kungs­ab­gabe: Kur­taxe (Über­nach­tungs­taxe) im Rah­men eines Tou­ris­mus­för­de­rungs­ge­set­zes. Aus jeder Frak­tion konnte eine zustim­mende Per­son als Unter­stüt­zende gewon­nen wer­den. Ins­ge­samt haben 65 Per­so­nen und acht Mit­un­ter­zeich­nende diese Motion heute zur Kennt­nis genom­men.

Die EVP ist nicht nur Brü­cken­baue­rin, son­dern bemüht sich auch aktiv, neue „Pfähle“ ein­zu­schla­gen und zu the­ma­ti­sie­ren. Der Tou­ris­mus nimmt einen wich­ti­gen Platz in der Wirt­schaft des Kan­tons Thur­gau ein. Tou­ris­mus im Thur­gau ist ein Gemein­schafts­werk, ein Zusam­men­spiel von ver­schie­de­nen Ange­bots­ele­men­ten und Leis­tun­gen aller rele­van­ten Akteure. Im kan­to­na­len Finanz­haus­halt wird die Tou­ris­mus­för­de­rung jähr­lich wie­der­keh­rend finan­zi­ell unter­stützt und geför­dert. Mit der Ein­füh­rung der Kur­taxe kann die kan­to­nale und die Gemeinde-Unterstützung redu­ziert wer­den. Der finan­zi­elle Effekt hilft einer­seits dabei, dass in den kom­men­den Jah­ren gerin­gere finan­zi­elle Auf­wen­dun­gen beim Finanz­haus­halt des Kan­tons und den Gemein­den bud­ge­tiert wer­den müs­sen, und ande­rer­seits wird das Enga­ge­ment des Thur­gauer Tou­ris­mus siche­rer finan­zier­bar.